Dalai Lama Der Dalai Lama wurde 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Er setzt sich für einen friedlichen Dialog der Menschen ein. Dazu hat er eine große Zahl von Vortragsreisen rund um den Globus durchgeführt und viele Bücher geschrieben. Er hat den Buddhismus zu einer modernen westlichen Glücksphilosophie gewandelt.(Wikipedia: Glück) Einer seiner wichtigsten westlichen Schüler ist Matthieu Ricard, der sich von Gehirnforschern untersuchen ließ und seitdem scherzhaft als der glücklichste Mensch der Welt gilt. Über seinen Weg der Erleuchtung schrieb er: Ich kann wirklich von mir sagen, dass ich ein glücklicher Mensch bin. (...) Das intensive Gefühl des inneren Wohlbefindens, das ich heute in jedem Moment meines Lebens verspüre, entstand erst im Lauf der Zeit. (...) Wirklich unverzichtbar war für mich, meinen spirituellen Meistern zu begegnen und ihre Unterweisungen zu erhalten. (Matthieu Ricard: Glück, Seite 371 f.)


The text box contains: